Postkarten-Druckerei-Vergleich #2

Postkarten, Produkttesting

Im April diesen Jahres habe ich einen Artikel veröffentlicht, indem ich Postkarten-Druckereien verglichen habe. Ich habe diesen Artikel um 2 weitere Druckerei-Tests erweitert. Da die Tabelle aber nicht mehr ins Format paßt, habe ich ein Postkarten-Druckereivergleich-PDF erstellt.

Doch erst einmal vorweg, wen wir getestet haben. Zum einen die Online Druckerei Vistaprint und zum anderen PosterXXL, die mittlerweile auch einen Postkartenservice haben. Vistaprint hat eine befreundete Fotografin getestet, ich habe PosterXXL unter die Lupe genommen.

Die weichen Faktoren:

Fange ich mit PosterXXL an. Hier war ich vorweg positiv überrascht, weil man sich im Postkartenbereich aussuchen konnte, ob ein Paket Postkarten mit einem Motiv oder ein Paket Postkarten mit verschiedenen Motiven bestellen möchte. Ich habe mich für letzteres entschieden und habe ein Paket Postkarten mit 100 Stück und 100 Motiven bestellt. Die Bestellfunktion hat mich überzeugt, man lädt einfach und schnell seine jpg Fotos hoch und kann diese im Vorschaubereich noch ein wenig bearbeiten. Die Rückseite ist leider nicht individualisierbar und wird mit einer PosterXXL-Kennzeichnung und einer einfachen s/w Liniengrafik bedruckt. Die Postkarten waren schnell bestellt, ließen dann aber auf sich warten. Insgesamt habe ich fast 3 Wochen auf die 100 Postkarten gewartet, die dann in eine schlichte Fototüte gesteckt und in einem XXL-Umschlag mit der DPD verschickt wurden.

Doch die Freude über die Postkarten währte nicht lange. Wieder wurden die Postkarten auf einem beidseitig gestrichenen 350gr. Fotokarton bedruckt, sodass die Rückseite nicht mit Füller und ganz schwer mit Kuli beschreibbar sind. Auch der Beschnitt ist sehr ungenau. Bevor ich das lange erklären, wie beschnitten wurde, zeige ich mal das Bild, welches ich hochgeladen habe und was  beschnitten urde:

Beispiel 1 und 2: links Original rechts Postkarte von PosterXXL

Fazit: Poster XXL bekommt von mir 2 von 5 Sternen. Ein Stern für die tolle technische Umsetzung und ein Stern für die guten Farben der Karten.

Kommen wir zum Test von Vistaprint.

Sehr schlecht schneidet Vistaprint bei der Preisübersicht ab. Es gibt zwar eine offizielle Preisliste,  man wird aber bei jedem Klick mit Sonderangeboten überhäuft. Die Angebote wechseln bei jedem Klick den Preis und erinnert eher an einen Zufallsgenerator.

Zum Beschnitt, der ist wie bei PosterXXL dem sehr ungenau. Rechts kam ein weißer Rand von 2mm dazu, links einer von 1 mm und unten fehlt ein mm. Da die Beispielpostkarte einen dünnen farbigen Rand hatte, fällt das sehr unschön auf.

Versand, trotz der wirklich hohen Kosten von 10 Eur (3 Wochen Lieferfrist, 15 Eur für eine Woche usw.) kam die Ware nur als normales unversichertes Päckchen im einfachen Karton. Die Karten lagen lose im Karton, weil die Banderole nicht gehalten hat. Das Versandrisiko muss der Kunde übernehmen.

Vistaprint hat als einzige Druckerei im Test eine Hochladegebühr Die Höhe schwankt auch zwischen 2,99 und 5,99. Als bestellt wurde lag sie bei 5,99 Eur. Weitere Kosten entstehen, wenn man die Rückseite bedrucken lassen will. Es ist aber möglich, mehrere Motive drucken zu lassen. Für jedes weitere Motiv wird eine Hochladegebühr verlangt.

Positiv im Test war die Bildwiedergabe. Die Farben entsprechen dem hochgeladenen Bild. Auch kann man die Rückseite der Karte ordentlich mit Füller und Kuli beschreiben.
Leider wurde für die Postkarte nur ein 260gr Papier genommen. Das ist, wenn man die Postkarte in den Händen hält, leider viel zu dünn.

Fazit: Die Postkarten eignen sich eher für Marketingpostkarten, die man nicht beschreibt oder verschickt. Für Fotokünstler, die ihre Postkarten verkaufen wollen, sind die Postkarten leider nicht geeignet.

Gesamturteil aller Tests

Vor 4 Wochen habe ich noch einmal Postkarten bei Postalo bestellt. Ich wollte wissen, ob die gute Qualität und der Preis beibehalten wurde. Auf der Homepage hat sich mittlerweile auch etwas getan. Zum Beispiel gibt es jetzt eine Vorschau. Die Qualität und der Preis ist glücklicherweise gleich geblieben und daher bleibt Postalo weiterhin der Preis-Leistungs-Testsieger.

Veröffentlicht von

Hallo, ich heiße Jana. Ich liebe das bloggen und die Fotografie ist meine größte Leidenschaft. Ich freue mich auf deinen Kommentar!

16 Kommentare

  1. Wirst du nach solchen Artikeln eigentlich auch mit Anwälten bedroht? (belustigt) :-) Ich hab ja eine schlimme Odyssee mit den Untersetzern hinter mir. Jetzt ist das Problem erstmal gelöst, aber ein Anbieter hatte erst eine gute Qualität und hat dann einfach das Format gewechselt! Qualität scheinbar auch! Also was ich erlebt habe auf meiner Suche!
    Welche Auflösung sollte denn ein Bild haben, damit eine vernünftige Postkarte draus wird?

    • nein bisher nicht. Warum auch, ist ein Testbericht mit positiven und negativen Aspekten.
      Du kannst ja deine Erfahrungen mit deinen Untersetzern aufschreiben und neutral schreiben, wen du ausprobiert hast und wer dein Favorit ist. Worauf man achten sollte usw.. Das war auch mein Anliegen. Viele kennen sich nicht aus und bestellen einfach nur Postkarten. Ich möchte aufzeigen, welche Papiere verwendet werden, in welcher Stärke und vor allem ob man die Postkarten am Ende auch beschriften kann. Das ist bei den wenigsten Anbietern der Fall. Was ich überhaupt nicht verstehen kann, denn eine Postkarte ist ja zum beschreiben da….

  2. Vielen Dank für den Test, ich habe mir das gleich mal als Lesezeichen gespeichert für die nächsten Postkarten =)

    • Print24 kenne ich ganz gut, dort habe ich auch schon drucken lassen. Auch dort kann man erst ab 100 Karten drucken lassen. In meinem Test ging es um Druckereien für Kleinstauflagen. Die sind rar gesät und die Qualität ist oftmals sehr schwierig.

  3. Ich habe am WE Postalo getestet und für gut befunden. Allerdings kann ich ab Bestellung 10 Karten+ auf der Website keine Funktion finden, wie für die Testversion, sprich gerahmt und einfügbaren Test oder muss ich meine Kontaktlinse mal polieren???

    • Tine, ich weiß im Moment überhaupt nicht was du meinst, weil ich Vorder- und Rückseite immer selber hochlade.

  4. Liebe Jana, VIELEN Dank für diese Test, deinen umfassenden Testbericht! Ich werde es gleich mal selbst ausprobieren, bei Postalo drucken zu lassen! lg tina

  5. Hallo Jana,
    bei meiner Suche nach einem qualitativ guten Anbieter für Postkartendruck bin ich auf deinen Testbericht gestoßen. Super.
    Für den Druck meiner Fotos als Postkarte habe ich mich für postalo.de entschieden.

    Das Ergebnis hat mich überzeugt und entspricht voll und ganz deinem Gesamturteil! 1000 Dank!
    Marie

  6. Danke für diese Seite.
    Habe mich fast von vitaprint verführen lassen. Dann ein Blick auf die Versandkosten -uff! Die waren fast 3x so hoch, wie die Karten selbst. Oder man zahlt weniger und wartet dann knapp drei Wochen. Typisches Lockangebot: 100 Karten für 8,99€. Versuch es mal mit euren Empfehlungen.

    • Vistaprint hat Methoden, den Preis am Ende zu verzehnfachen… ich finde das dort ganz unseriös…

  7. Bei Vistaprint habe ich auch mal eine Postkarte in Auftrag gegeben, die Qualität war ok, aber die Versandkosten eine Frechheit – jetzt bekomme ich von Vistaprint ca. 5 Werbemails im Monat.

    Igor

  8. Pingback: Meine erste eigene Postkarte und der großartige Service von Postalo | MrsBerry.de

  9. Carola Peters

    Hallo Jana,
    auch wir haben Online-Druckereien gerade beim Wickel. Ich möchte ebenfalls kurz über meine Erfahrungen auf unserem Blog berichten. Darf ich einen Link zu deinem Blog mit aufnehmen? Unser Blog: blog.decodesign-peters.com
    Viele Grüße,
    Carola

  10. Hey Jana
    Dein Test finde ich sehr aussagekräftig und hat mir wichtige Unterschiede aufgezeigt. Hast du zwischzeitlich Erfahrungen mit dem ALDI-Fotoservice gemacht, der seine Fotokarten recht preiswert anbietet?
    Viele Grüße
    Uli

Kommentare sind geschlossen.